Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

DIY- Bestecktäschchen 30*28cm

Ideal für Urlaub, Camping oder Festivals

Es geht endlich wieder los. Die Osterferien haben hier begonnen und viele fahren wieder in den Urlaub.

Auch nach so einer sehr langen Zeit durch Corona, kann endlich wieder an Camping gedacht werden. Die Festivals stehen in den Startlöchern aber auch das nächste Picknick steht vlt. auch schon an. 🙂

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass ich immer auf der Suche war, nach einem Täschchen in das ich mein Besteck verstauen konnte.

Ich möchte meine Idee gerne mit dir teilen und zeige dir hier wie du das Täschchen nach nähen kannst.

Genäht habe ich es aus Jeansstoff und beschichteter Baumwolle, diese kannst du problemlos abwischen, wenn dein Besteck mal dreckig sein sollte.

Wenn dir diese Idee gefällt, dann teile gerne deine Nähprojekte im Netz bei Facebook oder Instagram und erwähne uns dabei!

Und nun wünsche ich dir viel Spaß beim nach nähen :-)!

Das alles benötigst du:

Materialen für das Bestecktäschchen

1x 30cm x 32cm Jeansstoff oder Canvasstoff (Stoff mit etwas Stand)

1x 27cm x 32cm Jeanstoff für die Fächer

1x 30 cm x 32 cm beschichtete Baumwolle

1x 28cm x 30cm Vlieseline H250 oder H680

0,5m Kordel ca. 4-5 mm Stärke

2-4 Druckknöpfe

*Alle Angaben sind inkl. Nahtzugabe

Vorbereitung und Zuschnitt:

Schneide dir die Teile wie oben beschrieben zu.

Bügel die Vlieseline auf die Rückseite deiner Außentasche auf die linke Stoffseite.

Falte den Jeansstoff für die Fächer einmal mittig und bügel gut um.

Nähen:

Steppe nun mit einem Geradstich deinen Jeansstoff, der später deine Fächer für das Besteck werden soll einmal Füßchenbreit ab. (oben an deiner Bügelkante)

Lege nun die Beschichtete Baumwolle mit der rechten Seite vor dich. Lege dein Jeansstoff den du gerade genäht hast genau unten an die Stoffkante an und befestige beide Teile gut mit Wonderclipsen.

Jeansstoff auf beschichteter Baumwolle

Zeichne dir von der rechten Außenkante nun deine Fächer an. Ich habe den ersten Strich bei 6cm (wegen der Nahtzugabe) angezeichnet und danach alle 5 cm. Dies kannst du aber frei wählen, je nachdem, wie groß deine Fächer werden sollen.

Anzeichnen der Fächer
Markierung der Nählinie der Fächer

Nun steppst du deine Linien nach unten ab. Am Besten beginnst du in der Mitte und arbeitest dich nach außen.

Gesteppte Fächer

Jetzt legst du die Kordel mit den Außenkanten auf die linke Außenkante. Steppst diese mit einer Sicherheitsnaht fest.

Kordel anlegen

Danach legst du deine Außentasche rechts auf rechts auf die Innentasche.

Außentasche auf Innentasche rechts auf rechts

Steppe einmal komplett außenherum und beginne oben. Lasse eine Wendeöffnung von ca. 10cm.

Schneide nun die Nahtzugabe zurück und die Ecken schräg ab. Wende dein Täschchen auf die rechte Seite und forme alle Ecken und Kanten gut aus. Bügel einmal alles gut aus und steppe noch einmal komplett außen herum. Somit schließt du deine Wendeöffnung.

Kleiner Tipp: Stelle die Nadelposition nach rechts. Somit kannst du knappkantiger absteppen.

Absteppen der Außenkante

Wähle nun anhand deines Besteckes die Höhe deiner oberen Klappe. Ich habe mich für 2 Positionen entschieden. 1x für kleines Besteck und 1x für das normale Besteck. Bringe nur noch deine Druckknöpfe an. 🙂

Postition Druckknopf

Dein Bestecktäschchen fertig. 🙂 Wenn du möchtest kannst du die Kordel in der Mitte durchschneiden, oder aber du lässt sie zusammen. Dann kannst du die Kordel um dein Täschchen wickeln.

Täschchen gefüllt mit Besteck
Täschchen eingerollt

Ich wünsche dir nun viel Spaß mit deinem neuen Täschchen in deinem im Urlaub.

Liebe Grüße

Christina

Fertig genähtes Bestecktäschchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.